AYURVEDA...

anwendungen

wie das atmen
es gibt keine frage mehr
keinen zweifel
es ist wie mein atem
geschieht

mein herz öffnet sich
erfüllt von liebe
wie mit goldenem flüssigen licht erfüllt
erfüllt dienen zu dürfen

ich bin ohne absicht
es ist göttliche absicht
lasse geschehen
vertrauen in den fluss des geschehens
alles darf sein
alles bekommt seinen raum

meine hände lauschen
meine ohren sehen
meine augen fühlen

nicht mehr ich
und doch ich
glücklich erfüllt
ganz dieser moment
bin liebe
ganz für dich

lauschen nicht nur mit den ohren
ich lausche nicht nur mit meinen ohren

lauschen mit meinen händen

riechen mit den ohren
schmecken mit den augen

schauen nach innen
schauen nach außen und weit darüber hinaus

lasse mich atmen mit allen sinnen
lasse mich atmen mit allem sein

Mit Öl oder auch ohne Öl dienen die verschiedenen Arten der Anwendungen bei mir in erster Linie dem Erhalt und Wiedererlangen von körperlichem und seelischem Wohlbefinden und Gleichgewicht. In der großen Welt des Ayurveda machen sie nur einen sehr kleinen Bereich aus. Ayurveda ist so viel weiter...
Ich nutze diese wundervollen Anwendungen mit und auch ohne Öl aus dem Ayurveda als ein Werkzeug, um mit einem anderen Menschen, seinem Körper und seiner Seele in ein „Gespräch“ zu kommen. In warmem Öl zu baden, sich umhüllen zu lassen, sanft einstreichende und ausstreichende Berührungen lassen dich bei dir Zuhause anfühlen. Du in Dir ganz nahe...
Disbalancen verschiedener Art verschiedener Intensitäten können begleitet werden. Gezielte Ausleitungen, Begleiten bei Aspekten wie Parkinson, Menschen mit Hyperaktivität, Schlafstörungen, allgemeine Stresserscheinungen, Nachbehandlung und Ausleiten von Bestrahlung und Chemotherapie, Muskelverspannungen, diverse Rückenbeschwerden, Gelenkblockaden verschiedener Art, Magen-Darmblockaden, Besänftigen von Verdauungschwierigkeiten, Anwendungen während der Schwangerschaft ab dem 3. Monat, nach der Schwangerschaft, Massagen für das Baby...
Die Liste der Indikationen kann hier noch weiter geführt werden.

ALLES IST MÖGLICH...

Punktierungen, Klopfungen, Schütteln, Dehnen und Bewegen, kräftig ins Gewebe massieren, erwärmende Massagen, sanfte Ein- und Ausstreichungen, Hand auflegen, einzelne „Punkte halten“ (Marmapunkt-Anwendung)
Anwendungen mit den unterschiedlichsten Substanzen, Kräutern, Ölen und Fetten werden ausgeführt, Pasten, Mehle und Teige werden auf dem Körper verteilt, beklopfen des Körpers mit Reissäckchen, Ölgüße, wärmste Umschläge
Ausleiten, entgiften, vitalisieren, erfrischen, regenerieren, anregen, besänftigen, balancieren, ausgleichen, harmonisieren, entspannen, beruhigen, beseelen
Die Ölungen dienen dann entweder der Ausleitung und Entgiftung oder der Besänftigung und des Ausgleichs. Hierbei unterscheidet man in der Streichrichtung und dem Druck des Streichens:
anuloma - Streichen mit der Haarwuchsrichtung, mit dem Scheitel - wirkt besänftigend, beruhigend, harmonisierend, gewebsvermehrend und nährend
pratiloma - Streichen gegen die Haarwuchsrichtung, gegen den Scheitel - wirkt anregend, erhitzend, lymphflussanregend, stoffwechselfördernd, gewebsreduzierend, entgiftend, vitalisierend

Eine ganzheitliche Betrachtung und genaue Beobachtung des Menschen - seines Körpers, seiner Ernährung, seiner Gewohnheiten, seines Umfeldes, seiner Kindheit, der Psyche und Zustand der Seele, seiner Disbalancen, seines gesamten Lebens von Geburt bis zu dem jetzigen Zeitpunkt - bilden den zentralen Ausgangspunkt zur Entscheidung der Behandlungsweise und verschieden ausgerichteter Anwendung.
So gibt es bei einem gemeinsamen Tee vor der Anwendung auch immer ein klärendes einleitendes Gespräch. So bekommt man die Möglicheit sich langsam aus seinen Zusammenhängen des Alltags in den Raum der Entspannung hineingleiten zu lassen.
Im Anschluss gibt es auch immer die Zeit des Nachruhens, je nach Anwendung bis zu 20 Minuten. Duschen danach ist meißtens empfehlenswert und in manchen Fällen empfehle ich auch eine Wärmebehandlung in der Sauna. Man verbringt zwischen 1.5 bis 2 Std. bei mir...oder besser: bei sich.

 

Jeder Mensch wird in seiner Einzigartigkeit gesehen.
Keine Behandlung gleicht der anderen.
Kein Mensch ist gleich einem anderen Menschen.
Für jeden Menschen ist immer wieder alles neu.
Jeder Mensch ist in jedem Moment immer wieder neu.

EINZELABHYANGA


Eine wundervolle Ganzkörper-Öl-Massage, die am häufigsten gewünschte und durchgeführte individuell abgestimmte Anwendung bei mir.
Mit warmem Öl wird der gesamte Körper vom Kopf bis zu den Zehen ein- und ausgestrichen. Anders als bei der Snehana werden selbst die Ohren, Hände und Füße ausführlich mit bedacht. Ausgleichend, entspannend oder eben vitalisierend und entgiftend (Ama lösend) kann diese Art der Anwendung sein. Sie kann zu einem tiefen Wohlbefinden in Einklang mit sich selbst führen.


SYNCHRONABHYANGA


Eine Ganzkörperöl-Massage die vierhändig angewand wird. Eine sehr außergewöhnliche Erfahrung...die Prinzessin unter den Anwendungen. Man weiß einfach nicht mehr wo oben und wo unten ist, weder vorne noch hinten...entführt in die Welt der Sinne fließt man mit dem warmen Öl und den vierhändigen Ein- und Ausstreichungen.

SAMVAHANA

Eine Königin...du die Göttin...über einen langen Zeitraum taucht deine Sinnes- und Erfahrungswelt in eine vielleicht für Dich seltene erfahrene Ebene der Wahrnehmung. Verwöhnen, tiefes Entspannen. Sie gilt als DIE Schönheitsbehandlung für Frauen...

GARSHANA

Ein Ganzkörper-Anwendung mit Seidenhandschuhen ohne Öl
Es aktiviert, belebt, regt den Stoffwechsel an. Wirkt erfrischend und verjüngend und sehr belebend. Es bietet sich oft an, nach einer kleinen Ruhepause danach eine schnelle, kurze Snehana anzuwenden.

SNEHANA

Snehana - bildlich übersetzt: frisch gefallener Schnee, der einen Baum mit all seinen Zweigen umhüllt und die Landschaft sanft bedeckt. So schmiegen sich die heilenden Hände um den Körper des Patienten. Das liebevolle Umhüllen und Ausstreichen mit warmem Öl führt  zu einer tiefen Ruhe und Entspannung.
Eine Ganzkörper-Öl-Massage – der gesamte Körper wird mit warmem Öl übergossen, das Öl wird durch sanfte Bewegungen der Hände ein- und ausgestrichen. Dies kann je nach Bedarf eher kräftiger anregend und ausleitend sein, oder harmonisierend, besänftigend und ausgleichend sein.
Eine Anwendung, die den gesamten Organismus in Einklang bringt, entspannend und beseelend wirken kann – fast zauberhaft.

SCHWANGERENMASSAGE

Ab dem 3. Monat gibt es bei mir je nach den verschiedenen Entwicklungsebenen von Mutter und Kind individuell abgestimmte Anwendungen. Je nach den Befindlichkeiten wird es eine einfühlsame lösende und entspannende Massage geben, mit Rückenlage oder in Seitlagen, Positionien im Sitzen...
Kräftige und auch sanfte Behandlungen des Kopfes, rückenharmonisierende Positionen, Öffnungen der Hüfte, Ischiasberuhigende...vieles findet eine Anwendung.
Als Öle werden hauptsächlich nährende Öle verwendet wie bsw. Mandel- oder Jojobaöl – keine mit ausleitender oder erhitzender Qualität.

UDVARTHANA

Kräuter-Öl-Paste-Anwendung – eher als rein therapeutische Anwendung empfohlen
(starke Ausleitungsmaßnahme, Gewichtsreduktion, Anwendung bei Hautdisbalancen)
Eine mit Öl-Pulver-Massage und je nach Menschen und Anwendungsbedarf mit verschiedener Zusammensetzung. Diese Anwendung wirkt stark belebend und aktivierend, therapeutisch anregend, entschlackend, entgiftend. Bestandteile des Pulvers können beispielsweise sein: Haferflocken, Senftsaat, Chili, Ingwer, Pfeffer, Kurkuma, Safran, Sandelholz, Rosenblüten, Kichererbsenmehl, Kokosraspel...die Liste kann hier beliebig erweitert werden.

UPANAHASVEDA

Rücken- Bauch-Massage
Zwei verschiedene Arten der Anwendungen...und doch eins:
im Ayurveda wird die Rückseite nicht ohne die Vorderseite behandelt.
Rückseite: mal kräftiges Klopfen, Erwärmen der Muskulatur mit weniger Öl, schütteln und behutsames Arme ziehen und herausdehnen aus dem Rumpf, Ölgüße (Dharas) an der Wirbelsäule am unteren Rücken (Vatasthana), intensives Ein- und Ausstreichen, feines Strukturarbeiten, ein Beinwell-Tonerde-Umschlag, mit anschließender intensiver Wärmebehandlung
Vorderseite: Bauch halten, manchmal schütteln, Darm in Bewegung bringen, viel warmes Öl, Bauch kreisen, Oberkörper ausstreichen, Wirbelsäule halten, tiefe Bauchmassage, Brustkorb ausstreichen, intensive Wärmebehandlung

MUK – UND SHIROABHYANGA

Kopf-Gesicht-Oberkörper-Massage
Es gibt kaum etwas berührenderes als eine behutsame Kopfmassage...
Meine Lieblingsanwendung, wenn es das überhaupt so gibt...Die Kopfhaut wird zunächst trocken leicht massiert, ein kleiner Ölguß leitet die Ölung ein. Die ausgiebige Massage des gesamten Kopfes ist tiefst entspannend. Die Gesichtsmassage ist ruhig und langsam. Eine wunderbare Anwendung bei viel Stress und Anspannung von viel Kopfarbeit und energetischer Anspannung, Überbelastung des Nervensystems, Liebeskummer, Angstzuständen, wie auch bei Schlafstörungen und Nachtunruhe wirkt es besänftigend und ausgleichend. Sie gibt dir Ruhe und Geborgenheit. Verlangsamt...

SHIROABHYANGA

Belebend, anregend...mit kräftigem Streichen, Kratzen und Bewegen der Kopfhaut, leichtem Klopfen, ziehen der Kopfhaut – sehr Stress und Stauungen lösend mit anschließendem Ölen und Ausstreichen und Halten...Dies ist oft ein Teil einer anderen Anwendung wie z. B. bei der Schwangerenmassage.

PADABHYANGA

Fuß- und Beinmassage
Diese Anwendung wird mit Ghee (geklärter Butter) angewendet. Sie besänftigt Vata und führt dich in die Welt deiner Füße, die dich den Tag über tragen und halten und doch so weit weg von dir scheinen.
Eine tief entspannte Wirkung kann zu einem ruhigen Schlaf führen. Sanftes Ausstreichen, leichtes Anregen der Reflexpunkte an der Fußsohle stimmulieren und harmonisieren den gesamten Organismus. Heisse Tücher zum Abschluß um die Unterschenkel und Füße gewickelt vertiefen den entspannten Zustand...Himmlisch, denn danach hat man oft das Gefühl zu schweben