AYURVEDA ...

zu beachtendes...

Ayurveda-Anwendungen sind kein Spatziergang und kein Wellness...

Für jeden Menschen gibt es ein individuell gefertigtes Öl entsprechend seiner Konstitution und seines körperlichen und seelischen Befindens und eine individuell abgestimmte Art der Anwendung. Daher stelle ich vorab immer einige Fragen, Aspekte über die ich informiert sein sollte und die mir einen Eindruck von den jeweiligen Interessierten geben.

Nach einer Ayurveda-Anwendung gebe ich auch immer gerne einige Empfehlungen mit auf den Weg, damit es nicht zu Gegenreaktionen des Körpers kommt.

Falls sich Fragen aufdrängen oder es zu leichten Kontraindikationen kommt, darf man mich immer gerne auch dazu anrufen.

Fragen davor...

Äußeres Erscheinungsbild:
Alter?
groß, klein, mittlere Statur?
Schmal, Mittel, kräftig
ist die Knochenstruktur sichtbar
Haare fest, oder fein, welche Haarfarbe?
Haut fest, fein, leicht durchscheinend, trocken?

stressiger Arbeitsbereich?
Wie sieht der Tagesablauf aus?
Ist es eine sitzende Tätigkeit? am Computer?
In Bewegung?
Starke körperliche Arbeit?

Gibt es Schwachstellen von denen ich wissen sollte:
- Rückenbeschwerden?
Welcher Art?
Bandscheibenvorfälle?
Andere Arten einer Verletzung?
Muskelverspannnungen? Unterer Rücken? Schulter/Nacken, Hals?
Struktur der Wirbelsäule, gibt es da Unregelmäßigkeiten?

- Schmerzen in den Gelenken?

- Wie ist die Verdauung?
Völlegefühl – Luft im Darm?
Eher schwerfällig?

- Neigung zu Kopfschmerz?
Migräne?

- Hautbeschwerden?
Allergien?
Neurodermitis?
Flechten?
Andere Disbalancen?

- Stress und Nervliche Anspannung?
wo macht sich Stress im Körper bemerkbar?
Kopfschmerz, Magen, Verdauung, Nacken/Rückenschmerz, Flatterige Nerven, Reizbarkeit, Unruhe, Schlaflosigkeit, Alpträume, Zähneknirschen?

- Chronische Erkrankungen?
Medikamente?

- Allergien?
Medikamente?

- Drüsenschwächen?
Schilddrüse? Bauchspeicheldrüse?...

- Organschwächen?
Herz? Magen? Leber? Darm? Blase?

- Gibt es aktuelle OP´s?

- Nimmst du Medikamente?

- HIV positiv?

- Hast du MS? Parkinson?
oder irgendwelche Nervenerkrankungen?

- Nierenschwäche?

- Schwanger? die ersten 3 Monate sind absolut tabu!
Welcher Monat? Beschwerden?

- Nach der Schwangerschaft?
Stillzeit?

- Bestrahlung oder Chemotherapie-Anwendungen?

- Regelmäßig Sex?

- akut einen Infekt?

Empfehlungen für danach...

- Duschen ohne Seife nur das überstehende Öl abspülen, oder kurz eine heiße Badewanne
oder und danach ein sanftes Dampfbad oder einen sanften Saunagang

- nimm dir für ein paar weitere Stunden Zeit für dich

- bitte nicht unmittelbar nach einer Anwendung sofort Rad- oder Autofahren

- wenn möglich nicht sofort eine Zigarette rauchen

- treibe bitte keinen sehr anregenden Sport mehr

- nicht mehr in den normalen Arbeitsalltag hinein gehen

- und für den Abend vielleicht keine Verabredung treffen

- gut wäre, wenn du nur etwas leichtes zu Essen zu dir nimmst keinen Salat am Abend, keinen rohen Fisch.
Vielleicht eine Gemüsesuppe für danach schon zubereiten Kaphamenschen, oder Menschen mit Kaphastörung dürfen durchaus ein Grünes Curry, also leicht scharf Essen, anregendes um auch den Stoffwechsel von innen anzuregen.

- bitte sehr viel trinken danach
- bitte keinen Café, keinen Schwarz- oder Grüntee und keinen Alkohol